Webinar zum CRM Connector der FundraisingBox am 18. Januar

Unser Connector verwandelt CRM-Systeme – wie Salesforce und Microsoft – in vollumfängliche Fundraising-Plattformen. Wir adressieren spezifische Anforderungen von Organisation und schließen so eine Lücke im Fundraising-Prozess des CRMs. 

Doch bevor wir im Webinar am 18. Januar 2024, um 11 Uhr, näher auf den Funktionsumfang unseres Connectors eingehen, wollen wir Dir erst einmal ein paar Dinge rund um CRM-Systeme in der Größenordnung von Microsoft und Salesforce erklären.

 

Interview mit Carla, Produktmanagerin bei der FundraisingBox

 

Für welche Organisationen eignen sich CRM-Systeme wie Salesforce oder Microsoft?

Carla: CRM-Systeme wie Salesforce oder Microsoft eignen sich ideal für Organisationen mit komplexen Arbeitsabläufen im Spenden- und Spender*innenmanagement, Kampagnensteuerung und Aufgabenmanagement. Diese Systeme bieten hochgradig anpassbare Funktionen, leistungsstarke Analysetools und eine Vielzahl an nahtlosen Integrationen mit anderen Plattformen. Diese Flexibilität erlaubt es, individuelle Arbeitsprozesse systemseitig abbilden und ausführen zu können. 

Weniger geeignet sind sie allerdings für Organisationen, die Out-of-the-Box-Lösungen bevorzugen oder herkömmliche Standardprozesse verwenden und begrenzte Ressourcen für die Erarbeitung, Implementierung und Nachverfolgung individueller Anpassungen haben.

 

Warum benötigt man zusätzlich diesen Systemen noch einen Connector?

Carla: Der FundraisingBox Connector vervollständigt Systeme wie Salesforce oder Microsoft Dynamics und macht sie zu umfassenden digitalen Fundraising-Plattformen. Der Connector verbindet das CRM mit verschiedenen Fundraising-Touchpoints wie Online-Spendenformularen, Spendenaktionen, Spenden-Shops und eigenen Spenden-Apps. 

Unser Connector macht es aber auch möglich, verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, wie z.B. das SEPA-Lastschrift Management, zu integrieren und zu verwalten. Diese Möglichkeit bieten die meisten CRM-Plattformen aus dem US-Markt kaum bis gar nicht. Durch eine vollumfängliche Payment Cloud entstehen neue, effiziente Wege der digitalen Spende. 

Der Connector erfasst aber nicht nur Daten zu Spender*innen, Einzel-, Dauerspenden und anderen, sondern bereitet diese nach den Bedürfnissen der Organisation im CRM auf und vernetzt sie miteinander.

 

Welche Punkte sollte man als Organisation bedenken, wenn man sich für ein CRM-System entscheidet oder gar für einen Wechsel?

Carla: Wichtig ist es vor allem, sich nicht nur damit zu beschäftigen, wie das fertige Endprodukt aussehen soll, sondern zu identifizieren, welche Probleme durch das System gelöst werden sollen. Das heißt, am wichtigsten ist eine Anforderungsanalyse zu Beginn, die oft mit Unterstützung einer Implementierungsagentur durchgeführt wird. Auf dieser Grundlage wird eine maßgeschneiderte Architektur entwickelt, die für die Organisation unerlässlich ist, um die Leistungsfähigkeit des Systems zu gewährleisten. 

Wichtig ist es zum Beispiel, sich zu überlegen: Steht der Aufwand eines Migrationsprojektes im Verhältnis zu den Möglichkeiten an Flexibilität und Individualisierung des neuen CRMs? Wie stark sind die Auswirkungen der Begrenzungen einer Out-of-the-box Lösungen? Außerdem ist es wichtig, realistische Vorstellungen von den Kosten und Zeitrahmen der Implementierung zu haben. 

Letztendlich ist es essentiell, sich zu fragen: Haben wir die Ressourcen, um diesen hohen Grad an Individualisierung, den uns große CRM-Systeme bieten? Oder können wir diese Ressourcen schaffen? Denn sowohl die Implementierung als auch die Nutzung von CRM-Systemen, wie Salesforce oder Microsoft Dynamics erfordern viel Know-How und Zeit.

Unser Webinar: “Salesforce & Microsoft – mit den Connectoren der FundraisingBox zur umfassenden Fundraising Plattform”

 

In unserem Webinar erfährst Du anhand eines fiktiven Fallbeispiels noch mehr über die breite Funktionalität unseres Connectors. Außerdem erörtern wir gemeinsam weitere Fragen, die bei Migrationsprojekten aufkommen und beantworten diese praxisnah. Du kannst Deine Fragen auch direkt bei Deiner Anmeldung an uns schicken.

Das nimmst Du aus dem Webinar mit:

  • Funktionsumfang des Connectors inklusive dazugehöriger FundraisingBox Features, wie Wikando Lastschrift, Bank Sync und Lastschrifteinzug aus Drittsystemen
  • Fragen und Antworten zu Migrationsprojekten inklusive Fragerunde
  • Ausblick: So könnte ein Projekt mit uns aussehen

Wir freuen uns auf den Austausch mit Dir! 💚

Speichern
Nach oben
Hast Du kurz Zeit?

 

Wir möchten Deine Meinung hören!

Hilf uns, den FundraisingBox-Blog noch ansprechender für Dich zu gestalten.

Mit dem Ausfüllen dieser kurzen Umfrage hilfst Du uns, noch mehr interessante Inhalte für Dich bereitzustellen.

Wir freuen uns auf Dein Feedback!